Home, Kuchen, Torten

Beste Aargauer Rüblitorte

Dieses Jahr habe ich zum Osterfest was Originelles gesucht zum Backen. Und was hätte es Originelleres geben können, als eine echte Aargauer Rüblitorte. Der Kanton Aargau befindet sich im Norden der Schweiz.

Die Rüblitorte wird dort Rü(e)blitorte gesprochen, mein Männchen legt darauf besonders viel wert. In Deutschland heißt es dagegen ganz unspektakulär: Möhrentorte oder Karottenkuchen. Ich muss zugeben, die Schweizer Version gefällt mir viel besser, mit dem „li“ am Ende, welches bestimmt jedes dritte Wort verpasst bekommt, klingt die Sprache einfach viel weicher und freundlicher.

In der Schweiz ist die Rüblitorte übrigens das ganze Jahr über zu haben und das nicht ohne Grund, denn sie schmeckt sehr, sehr lecker. Hingegen ist sie in Deutschland meist nur zu den Osterfeiertagen präsent. Warum eigentlich? Das weiß wohl nur der Fuchs, oder vielmehr der Osterhase.

Aargauer Rüblitorte

*Werbung

Ich habe für die Dekoration die Möhren selbst aus Marzipanrohmasse und Wilton Lebensmittelfarbe benutzt in den Farben orange und blattgrün. Ihr könnt natürlich auch gleich fertig eingefärbte Marzipanrohmasse verwenden wie zum Beispiel hier und hier. Außerdem benötigt ihr dazu Zahnstocher zum Modellieren des charakteristischen Musters in den Rüblis.

Wer eher auf Kohlenhydrate im Rahmen einer low carb Diät verzichten möchte, kann den Puderzucker für den Guss durch Puderxucker von Xucker ersetzen.

Aber nun genug geschwafelt, hier ist das Rezept für 12 Stück:

Zutaten:

250 g fein geraspelte Möhren

250 g gemahlene Mandeln

175 g Zucker

100 g Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

5 Eier

200 g Puderzucker für den Guss

5 EL Wasser oder Zitronensaft

12 Marzipan Rüblis

Anleitung:

Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und kalt stellen.

Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, Mehl, Mandeln, Zimt, Salz und Backpulver zuerst vermischen, dann unter die Ei-Zucker-Masse heben. Zuletzt die Möhren dazugeben und untermischen.

Den Teig in eine 26 cm Springform füllen und bei 175°C im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen.

Aus Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft einen Zuckerguss herstellen und den Kuchen damit bestreichen. Mit den Marzipan Rüblis verzieren.

 

Wart ihr schon mal im Aargau? Ich finde es ist dort wunderschön.

HIER

könnt ihr euch nach einem günstigen Hotelzimmer umsehen.

Ciao,

Susi

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.